90 Jahre kfd-Bundesverband

kfd Speyer beim Jubiläumsfest

Jubiläumsfest des kfd-Bundesverbandes – auf dem Foto v.l.n.r.: Daniela Ball-Schotthöfer, Sprecherin der kfd Hanhofen, Christa Kuhn, Stellvertretende Diözesanleiterin, und Gabriele Heinz, bisherige Diözesanleiterin; Foto: Gertrud Schwartz

Jubiläumsfest des kfd-Bundesverbandes – auf dem Foto v.l.n.r.: Gabriele Heinz, bisherige Diözesanleiterin, Daniela Ball-Schotthöfer, Sprecherin der kfd Hanhofen, Manuela Wallat, Dekantsleiterin Speyer-Nord, Christa Kuhn, Stellvertretende Diözesanleiterin, und… weiterlesen

 

 

Beilage des Diözesanverbandes Speyer zur

kfd-Mitgliederzeitschrift “Frau und Mutter”

  Hier können Sie die aktuelle Ausgabe für den OKTOBER 2018 öffnen und/oder downloaden:

nah dran Oktober 2018

 

 Abschied und Neubeginn

Foto von rechts: Gabriele Heinz, scheidende Diözesanleiterin, gratuliert Marina Hilzendegen, neu gewählte Diözesanleiterin

Die Diözesanversammlung hat am 28. September 2018 Diözesanleiterin Gabriele Heinz, stellvertretende Diözesanleiterin Ursula Menges und Maria Schlick, Vertreterin der Dekanate verabschiedet.

Gabriele Heinz war 30 Jahre lang in verschiedenen Positionen Mitglied des Leitungsteams, zuletzt 12 Jahre als Leiterin.  Maria Schlick war über 9… weiterlesen

 “Von meinen Früchten könnt ihr leben”

Über 80 Frauen bei ökumenischem Gottesdienst von kfd und evangelischer Frauenarbeit

Unter dem Titel „von meinen Früchten könnt ihr leben“ fand am 20. September ein ökumenischer Frauengottesdienst statt, der in Zusammenarbeit von kfd und evangelischer Frauenarbeit gemeinsam mit Frauen aus dem Dekanat Landau vorbereitet und gestaltet wurde.

Über 80 Frauen waren in die… weiterlesen

Beherztes Handeln – Workshoptag Zivilcourage

Teilnehmerinnen im Austausch

Trainerin Andrea Barie (rechts) im Gespräch mit einer Teilnehmerin

Wir alle kennen Situationen, die mit Ausgrenzung, Diskriminierung und vielleicht sogar Gewalt einhergehen. Wir möchte eingreifen – oder wenigstens etwas sagen und richtig stellen. Aber dann fehlen der Mut oder die Worte. Was zurück bleibt, ist meist ein ungutes Gefühl und Unzufriedenheit mit… weiterlesen