Themenabende 2018

„Frauen.Macht.ZUKUNFT: Visionen leben“

Erfolgreiche Gottesdienstreihe mit Themenabend abgeschlossen

„Alle Dinge beginnen mit einer Vision“, so steht es in unserem Jahresprogramm 2018 – dies war Thema der gut besuchten Word-Gottes-Feiern und Themenabende in Clausen, Ramstein und Ludwigshafen.

Clausen: Die stellvertretende Diözesanleiterin Christa Kuhn begrüßt die Anwesenden

Ramstein: Die Geistliche Leiterin Marina Hilzendegen bei ihren Ausführungen zur Visionsarbeit auf den Philippinen

Ludwigshafen: Die Geistliche Leiterin Marina Hilzendegen (vor kfd Logo) im Gespräch mit den Teilnehmerinnen

Mit einer experimentellen Wort-Gottes-Feier mit Bibelteilen zum Gleichnis mit dem Senfkorn, das ein Mann auf seinen Acker säte, begann der inspirierende Abend.
Das Vorbereitungsteam, bestehend aus Annette Bauer-Simons, geschäftsführende Referentin, Marina Hilzendegen, geistliche Leiterin, sowie den beiden stellvertretenden Diözesanleiterinnen Christa Kuhn und Ursula Menges, hatte mit kreativen Methoden zu dem Thema Visionen durch den Abend begleitet.
Marina Hilzendegen hatte im vergangenen Jahr an der Kundschafterreise des Bistums Speyer auf die Philippinen teilgenommen und hatte einen begeisternden Bericht – begleitet durch eine PowerPoint Präsentation – hierzu vorgestellt. Auch auf den Philippinen spielt das gemeinsame Entwickeln einer Vision eine zentrale Rolle. Dort herrscht die Überzeugung, dass diese Vision von allen geteilt werden muss; sie wird entwickelt aus drei Fragen: Was macht dich glücklich? Was macht dich traurig? Wobei kann die Kirche dir helfen?
Die Anregungen aus der Weltkirche waren Grundlage für die anschließende lebhafte Diskussion zu Visionen für unsere Kirche, für die kfd und für das eigene Leben.