Weihnachtswunder von Bernadette Höcker © Ars liturgica

“Ihr könnt dem Stern trauen”

Kommt und seht:
Neues begann
macht euch auf den Weg
ihr braucht die Nacht
nicht zu fürchten:
Ihr könnt dem Stern trauen
und den Träumen….

Sucht nicht bei den Mächtigen
nicht bei denen
die Grenzen ziehen
Mauern bauen, Urteile sprechen
Waffen schmieden
das Alte verwalten
den Fortschritt nicht wagen…

Kommt und seht:
Neues beginnt:
Machtlos im Schoß der Mutter aller Menschen Zukunft
(Eleonore Beck)

 

Liebe kfd-Frauen und Präsides,
liebe Freundinnen und Freunde der kfd,

im vergangenen Jahr 2020 wurde unsere gewohnte Welt auf den Kopf gestellt – auch unsere kfd. Doch neben allen Bedenken und Ängsten ist auch viel Neues entstanden. Wunderbare Ideen wurden auf allen Ebenen des Verbandes entwickelt. Wir sind eine starke Gemeinschaft, und darauf dürfen wir stolz sein.

Ich danke Ihnen von Herzen für Ihr Engagement in unserer kfd, besonders in dieser schwierigen Zeit. Der Verband wird lebendig durch Sie. Danke dafür.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesegnetes Jahr 2021. Bleiben Sie gesund und behütet.

In herzlicher Verbundenheit,
für das Diözesanleitungsteam

Marina Mathias
kfd Diözesanleiterin

Quellenangabe Abbildung: Bernadette Höcker, Weihnachtswunder, © Ars liturgica Klosterverlag Maria Laach, Nr. 3733, www.klosterverlag-maria-laach.de

Hier finden Sie weihnachtliche Texte von Ursula König und Norbert Kaiser.