kfd-Zeit – Blüte-Zeit – Aufblühen und Wachsen

kfd DV Speyer blickt auf erfolgreiche Mai-Aktion zurück

 

„Über 8000 kfd-Mitglieder konnten wir mit unserer Mai-Aktion erreichen“, freut sich kfd-Diözesanleiterin Marina Mathias. „Gerade in der Coronazeit, in der die Begegnung so eingeschränkt ist, ist es uns wichtig, mit unseren Mitgliedern Kontakt zu halten und ihnen Anregungen zu geben.“

Nach den „Entdeckungen im Advent“ und dem „roten Faden durch die Fastenzeit auf Ostern hin“ wurde vom Diözesanleitungsteam jetzt für den Frühling eine weitere Aktionsidee entwickelt und für die kfd-Gemeinschaften vor Ort sowie für die Einzelmitglieder ein entsprechendes Aktionspaket geschnürt.

Bewahrung der Schöpfung und Nachhaltigkeit

Hintergrund der Aktion: Sensibilisierung für das Thema „Bewahrung der Schöpfung und Nachhaltigkeit – auch in der kfd“. Dazu wurden aktuelle Informationen und Tipps zusammengestellt, um zu zeigen, wie Klimaschutz zuhause und in den kfd-Gemeinschaften vor Ort gelingen kann.

Mit im Aktionspaket lagen für jedes Mitglied ein Samentütchen „Bienenschmaus“ mit Wildblumen-Samen für das Aussäen zuhause oder in einer gemeinsamen Aktion – zusammen mit Aktionskarten wurden die Samentütchen mit der Mitgliederzeitschrift „Junia“ verteilt.

Meditativer Maispaziergang und Frauengottesdienst

Besonderen Anklang fanden die eigens für die Aktion entwickelten Vorschläge für einen Frauengottesdienst und für einen „Maispaziergang für die Seele“ – je nach Situation vor Ort mit Ideen für das Zusammenkommen in einer Gruppe oder auch alleine oder zu zweit. „Wir dürfen vertrauen und uns getrost hinauswagen ins Leben. Leben heißt, jeden Tag neu aufbrechen, auch heute. Schritt für Schritt – ein Spaziergang für die Seele…“ So heißt es in einem der meditativen Texte, die die Geistliche Leiterin des kfd-Diözesanverbandes, Ursula König, eigens für diese Aktion verfasst hatte. „Es war so schön, sich nach so langer Zeit mal wieder sehen zu können“, „wir waren als Gruppe im Freien unterwegs, und es war sehr stimmig“, lauteten begeisterte Rückmeldungen von den Teilnehmerinnen vor Ort, die die Ideen des Diözesanleitungsteams kreativ und auf die eigene Situation angepasst umsetzten.

Einladung zu monatlichen Online-Impulsen

Die nächste Möglichkeit zur Begegnung ist dann wieder online: Am Montag, den 14. Juni findet von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr ein Online-Impuls statt zum Thema „Zeit zum Staunen – Zeit für Wunder – Nachdenkliches und Wunderbares“. Anmeldung: kfd@bistum-speyer.de – auch in den Folgemonaten werden Online-Impulse angeboten.

Text: aba/kfd
Fotos: Guido König (Blumenwiese), Christel Nothof (Andacht im Freien, kfd St. Ingbert)