AKTUELL 

© René Magritte, The Estate of Magritte/VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim: Mutter! kfd lädt Dekanatsverantwortliche zu Führung ein.

Ob liebevoll oder distanziert, nah oder fern, lebendig oder tot – sie bleibt immer Ursprung und existentieller Beginn des menschlichen Lebens: die Mutter. Kaum ein Begriff, ein Konzept, provoziert vielfältigere Assoziationen, Empfindungen und Rollenklischees.

Dieses Thema wird auch von dem momentan gezeigten internationalen Ausstellungsprojekt „MUTTER!“ in der Kunsthalle Mannheim aufgegriffen. Arbeiten u.a. von Pablo Picasso, Edvard Munch, René Magritte, Paula Modersohn-Becker, Louise Bourgeois und Yoko Ono erzählen vom facettenreichen Thema der Mutterschaft.

Die kfd (katholische Frauengemeinschaft Deutschlands im Diözesanverband Speyer) organisiert aus diesem Anlass am 12. November speziell für die kfd-Dekanatsverantwortlichen einen Ausstellungsbesuch mit Führung und anschließendem Austausch.

Der Ausstellungsbesuch lädt ein zur Auseinandersetzung mit dem Thema weiblicher Rollen und Lebensentwürfe und will darüber hinaus eine Anregung sein für die inhaltliche kfd-Arbeit auf Dekanats- und örtlicher Ebene.

Text: KuMa/kfd
Bild: René Magritte, Der Geist der Geometrie, 1937. © René Magritte, The Estate of Magritte/VG Bild-Kunst, Bonn 2021