AKTUELL

Wochenende zum Atemholen – „Von den Bäumen lernen“

Landau im Mai 2022: „Endlich sehen wir uns wieder…“ – so lautete der erleichterte  Stoßseufzer der Frauen, die sich nach der pandemiebedingten Pause zum „Wochenende zum Atem holen“ trafen. Das Thema „Von den Bäumen lernen“ war ungemein spannend und ergiebig. Es lud dazu ein, mit allen Sinnen in die Symbolik der Bäume einzusteigen. Die Referentinnen Susanne Karl und Ruth Stadtmüller hatten das Wochenende wie immer liebevoll vorbereitet. Lieder und Tänze, Impulse zur Besinnung und der Austausch untereinander – all das wurde von den Frauen mit Begeisterung aufgenommen. Das Butenschoen-Haus in Landau, das als neuer Ort für das Wochenende notwendig geworden war, erwies sich als Glücksfall. Liegt doch das Haus direkt am Landauer Fort mit wunderschönen Baumbeständen und herrlichen Wegen und Lichtungen. Auf dem Stationenweg durch die Natur konnten Bäume gefühlt und umarmt werden, durften sich die Frauen an Baumstämmen anlehnen und neue Kraft und Energie tanken. Der Gottesdienst am Sonntag war getragen von tiefer Dankbarkeit über das Erlebte und voll Freude über die Verbundenheit in der Gemeinschaft. Auch zwei „neue“ Frauen fanden den Weg zur Gruppe. Eva-Maria Amend bedankte sich am Ende des Gottesdienstes mit einem „Elfchen“ für die herzliche Aufnahme:

Einstieg
Sehr gespannt
Ein gutes Gefühl
Von der Gruppe getragen
DANKE

(Eva-Maria Amend)