AKTUELL

Katholikentag 2022: kfd-Themen treffen den Nerv der Zeit

27.000 Besucher*innen kamen vom 25. bis 29. Mai 2022 zum Katholikentag nach Stuttgart. Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) – Bundesverband e.V. begrüßte unter ihrem Motto „lebe! teile! glaube!“ viele Frauen und Männer im eigenen Zelt und auf den Podien.

„Es war von der Anzahl der Teilnehmer*innen her ein kleiner, aber sehr spannender Katholikentag mit vielen guten und intensiven Begegnungen“, resümiert Mechthild Heil, Bundesvorsitzende der kfd. „Mit unseren Themen wie Gleichberechtigung in der Kirche, Gleichstellung in der Gesellschaft oder Klimaschutz haben wir den Nerv der Zeit getroffen“, sagt Heil und freut sich über das große Interesse der Gäste. So waren beispielsweise die Podien „Kirche kann bunt. Mit Vielfalt gewinnen: #OutInChurch“ und „Weil Gott es so will – Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Priesterin“ sehr gut besucht.

Bei den Talks im kfd-Zelt stand Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer Rede und Antwort. Sie machte deutlich, dass wir gerade die Schöpfung nicht bewahren, sondern sie „schreddern“. Ebenfalls großes Interesse brachten die Frauen und Männer im kfd-Zelt der Synodalin Schwester Philippa Rath entgegen. Sie ist davon überzeugt, dass der Diakonat der Frau bald kommt. „Und ich werde auch noch die erste Priesterin erleben“, da ist sich die Benediktinerin sicher.

Viele weitere prominente Frauen stellten sich den Fragen der kfd. Dr. Irme Stetter-Karp, Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), war ebenfalls zu Gast und sprach im Talk „Frauen – streitet für die Menschenwürde!“.

Neben den Gesprächen und Diskussionen bot die kfd gesellige Stunden mit Musik und Tanz sowie einem Gewinnspiel. Die Bundegeschäftsstelle wurde dabei von Frauen aus dem Diözesanverband Freiburg unterstützt. Die Katholische Frauengemeinschaft freut sich jetzt auf den nächsten Katholikentag vom 29. Mai bis 2. Juni 2024 in Erfurt.

Text: kfd Bundesverband
Foto (Annette Bauer-Simons): im kfd-Zelt gab es neben interessanten Themen und Rednerinnen immer einen herzlichen Empfang, ein nettes Gespräch und eine gute Tasse Kaffee – auch für die Besucherinnen aus dem kfd Diözesanverband Speyer. Hier im Bild – von links nach rechts: Prof. Dr. Agnes Wuckelt, stellvertretende Bundesvorsitzende; Isolde Niehüser, Referentin des Bundesverbandes; Brigitte Vielhaus, Bundesgeschäftsführerin.