AKTUELL

Spende für Frauenzentrum Al Tufula in Nazareth – Begegnung mit der Leiterin Nabila Espanioly

Nabila Espanioly, Trägerin des Aachener Friedenspreises und Leiterin des Frauenzentrums und Zentrums für frühkindliche Erziehung „Al Tufula“ in Nazareth, war Ende Juli/Anfang August in Deutschland zu Besuch – Anlass für ihre Reise war die Teilnahme beim Friedensgebet im Paderborner Dom.
https://www.domradio.de/video/nabila-espanioly-beim-friedensgebet-im-paderborner-dom

Im Rahmen dieses Deutschlandbesuches fand auch in der Pfalz eine Begegnung mit Mitgliedern des kfd-Diözesanleitungsteams statt, bei dem Nabila Espanioly von aktuellen Projekten des Zentrums Al Tufula berichtete, wie zum Beispiel von der Arbeit mit Frauen mit Behinderungen. Al Tufula ist eine gemeinnützige, von Freiwilligen getragene Frauenorganisation. Gegründet 1984 von einer Gruppe palästinensischer Bürgerinnen in Israel, setzt Al Tufula sich für die Stärkung von palästinensichen Frauen in Israel ein und bietet Unterstützung, die eigenen Stärken zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Diözesanleiterin Marina Mathias, die Nabila Espanioly und die Arbeit von Al Tufula schon 2010 bei der Jubiläumsreise der kfd ins Heilige Land persönlich kennen lernen konnte, überreichte bei der Begegnung eine Spende des Verbandes in der Höhe von 1500 Euro.