Literaturseminar im Kloster Neustadt

 AKTUELL 

Heimisch im Garten der Worte:  Literaturseminar im Kloster Neustadt

Bei Josef Freiherr von Eichendorff 1788-1857 und Robert Schumann 1810-1856 gehen Text und Musik im Zenit der Romantik eine kongeniale Verbindung ein. Schumanns Vertonung der Eichendorff-Gedichte „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst.“ führt uns zu diesem oberschlesischen Dichter der ausgehenden Romantik. Sein “Leben eines Taugenichts“ zeigt uns eine überaus einfallsreiche, fast märchenhafte Erzählung.

Leitung: Gisela Singer
Ort: Neustadt, Kloster Neustadt

Termin: Mittwoch, 28.09.2022

Zeit: 14.30 – 17.30 Uhr
Kosten: kfd-Mitglieder € 7,-; Nichtmitglieder € 10,-

ZUR VERANSTALTUNG ANMELDEN

 

 

 

Bild: pixabay.com