Weitere Angebote 2022

 

Angebote zum Abrufen für Dekanate und örtliche Gemeinschaften

Thematische Veranstaltungen zum Abrufen

Wir hoffen, dass es 2022 im Frühjahr wieder losgehen kann mit den Treffen vor Ort. Wenn Sie Unterstützung oder Anregungen wünschen, um interessante Programmangebote zusammen zu stellen: Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder eine große Bandbreite unterschiedlicher Themen an, die Sie für Ihre kfd-Gemeinschaft oder für die kfd-Dekanatsebene abrufen können.

Die Veranstaltung können Sie ganz nach Ihrem Bedarf als Frühstückstreffen, Nachmittags- oder Abendveranstaltung planen – setzen Sie sich frühzeitig mit den Referent*innen in Verbindung. Die Kosten für die Referent*innen trägt der Diözesanverband.

Die Kontaktdaten der Referent*innen erhalten Sie über das kfd-Diözesanbüro – ein Anruf oder eine Mail genügt: 06232/102 328, kfd@bistum-speyer.de

 

 

Schenk Deiner Seele Nahrung – Worte und Texte, die gut tun. Oasenzeit für Frauen

Innehalten, mir eine Auszeit gönnen, eine Zeit für die Seele. Mit Texten und Musik meiner eigenen weiblichen Spiritualität auf die Spur kommen, mein eigenes Leben vor Gott zur Sprache bringen und aus der Quelle des Glaubens neue Kraft schöpfen.

Dauer: 3 – 4 Stunden
Referentin: Ursula König

 

 

Spiritueller Pilgertag „Auf den Spuren der Hl. Hildegard“

Orte können sein: Disibodenberg, Hildegardforum auf dem Rochusberg in Bingen, Wallfahrtskirche St. Hildegard in Rüdesheim und Kloster Eibingen.

Tagesveranstaltung für kfd Gruppen – nach Absprache. Längere Vorplanung erforderlich!
Referentin: Ursula König

 

 

Momentaufnahme: Lebenscollage
Meinem Selbst begegnen – kreativ und spirituell

Wir wollen diese vier Stunden für eine Entdeckungsreise zu uns selbst nutzen. Gedanken und Gefühle in Wörtern, Buchstaben und Bildern entdecken – ein Zukunftsbild entwerfen – wo soll die Reise hingehen – was sind meine Sehnsüchte, Träume, Ziele? Die Collage ist eine außergewöhnliche Methode sich selbst zu begegnen – und sich mit dem auseinanderzusetzen, was ist und sein kann. Oft kommen während des Arbeitens, beim Sichten, Schneiden und Kleben – neue Einsichten und Erkenntnisse.

Im Austausch werden wir den kreativen Prozess dann reflektieren und ggf. richtungsweisend für unsere Zukunft herausarbeiten.
Zeit: 4 Stunden
Gruppengröße: bis zu 6 Personen
Leitung: Ursula König

 

 

Lectio divina (lat. wörtl: göttliche Lesung) – Bibel lesen mit Herz und Verstand

Lectio divina ist eine schöne und einfache Möglichkeit, sich mit dem Text der heiligen Schrift zu beschäftigen, das Wort Gottes zu hören, es wirken zu lassen, es zu bedenken und zu vertiefen. Der Bibeltext kann dadurch als lebendige Kraftquelle erfahren werden und eine neue Bedeutung für mein Leben bekommen.

Zeit: 3 – 4 Stunden
Leitung: Ursula König

 

 

Lectio divina – to go

Hier sind wir mit Gottes Wort unterwegs in freier Natur. Dies kann ein Weg durch die Weinberge sein, durch den Park, durch Wiesen und Felder oder den Wald. Es gibt verschiedene Stationen. Der genaue Rahmen und der Weg werden vorher besprochen.

Zeit: 3 – 4 Stunden
Weg: nach Absprache (Ein Raum als alternative Möglichkeit bei schlechtem Wetter sollte vorhanden sein)
Leitung: Ursula König

 

 

Was im Leben trägt – Erfahrungen von bekannten und weniger bekannten Frauen

Sich von Lebensgeschichten und Glaubenswegen anderer Frauen inspirieren lassen. Den eigenen Glaubensweg betrachten und das Tragende und Stärkende darin entdecken. Impulse davon mit in den Alltag nehmen.

Zeit: 3 – 4 Stunden
Leitung: Ursula König

 

 

Vom Umgang mit Abschied und Trauer

Unser Leben besteht aus vielen Aufbrüchen, aber auch aus vielen Abschieden. Diese Abschiede sind oft schmerzhaft und nicht leicht zu bewältigen. Was sind meine eigenen Erfahrungen mit Abschieden und Trauer? Welche Facetten gibt es dabei? Was sagen Expert*innen zu diesen Themen? Welche Wege gibt es, mit Trauer umzugehen oder Menschen in einem Trauerprozess zu begleiten? Welchen Trost und Halt kann uns unser Glaube dabei geben? Für all diese Fragen werden wir uns Zeit nehmen.

Zeit: 4 Stunden
Leitung: Ursula König

 

 

Hildegard, ein kluge und mutige Frau

Vom Leben und Wirken der heiligen Hildegard. Was hat ihr Kraft gegeben, welche Höhen und Tiefen hat Hildegard in ihrem Leben erfahren? Was können wir Frauen heute von ihr lernen, wodurch kann sie uns inspirieren? Ein Vortrag mit anschließendem Gespräch.

Zeit: 3 – 4 Stunden
Leitung: Ursula König

 

 

Quellentage in den örtlichen kfd-Gemeinschaften

Es sind Tage der Nachdenklichkeit und des Fragens nach der eigenen Spiritualität. Wenn vom „Glaubensmangel der Gläubigen“ geredet wird – einen „Gottesmangel“ gibt es nicht. ER ist immer da – für uns. „Die Kirche (das sind wir) hat den Auftrag, die Barmherzig-eit Gottes, das pulsierende Herz des Evangeliums, zu verkünden.“ (Papst Franziskus)

Die Quellentage werden durch Diözesanpräses Norbert Kaiser in den Gemeinden vor Ort angeboten, in den meisten Fällen als Nachmittagsprogramm von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr (incl. Kaffeepause).

Referent: Präses Norbert Kaiser

 

 

Jesus und die verschwundenen Frauen

Vor über 2000 Jahren kündigte Jesus von Nazareth das Reich Gottes an, in dem alle Menschen gleich sind. In einer streng patriarchalen Zeit war das revolutionär. Auch Frauen folgten Jesus nach, waren Zeuginnen seines Todes, seiner Grablegung und seiner Auferstehung. Trotzdem blieben diese Frauen in den Evangelien nahezu unerwähnt und sind vielfach unbekannt. Wir begeben uns auf eine Entdeckungsreise zu diesen verschwundenen Frauen.

Zeit: nach Vereinbarung (1,5 – 3 Stunden)
Leitung: Gabriele Heinz

 

 

„So glücklich wie ich …“ – dem Glück in Märchen auf der Spur

Was ist Glück? Was brauche ich, um glücklich zu sein? Die Suche nach dem Glück ist ein zentrales Lebensthema von uns Menschen, das sich auch in vielen Märchen wieder findet. Die Weisheit dieser alten Märchen, und das, was sie uns heute sagen können, wollen wir gemeinsam entdecken.

Zeit: nach Vereinbarung (1,5 – 3 Stunden)
Leitung: Gabriele Heinz

 

 

Gleichgewichts- und Koordinationstraining

Standfest und stabil älter werden, das wünschen wir uns doch alle. Es ist erwiesen, dass 50% aller Stürze durch ein regelmäßiges gezieltes Gleichgewichts- und Koordinationstraining vermieden werden können. Dazu erlernen wir spezielle Übungen um die Muskulatur zu stärken und Gelenke zu mobilisieren, denn Kraft, Beweglichkeit und Geschicklichkeit lassen sich trainieren. All das hilft, mobil älter zu werden. Der Spaß kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz.

Referentin: Gabriele Sohns, ausgebildete Sportlehrerin mit Zusatzausbildung in Sturzprophylaxe (DTB-Zertifikat)
Zeit: nach Vereinbarung

 

 

Meditatives Tanzen

Ein Angebot zum Abrufen für interessierte kfd-Gemeinschaften, die Freude an der Bewegung haben und Tanz als Ausdruck des Glaubens erfahren wollen. Die Themen könnten sich unter anderem am Zyklus des Kirchenjahres orientieren oder ganz einfach ohne ein spezielles Thema als bewegter, gelebter Glaube.

Beispiele:
Weihnachten: Die Geburt des Lichts“, eine getanzte Vision der Weihnachtsgeschichte mit Musik der Inka und Gesängen aus Taize.

Ostern: „Die Leidensgeschichte Jesu und die Auferstehung im Tanz erfahren“
Musik aus Taize und folkloristische Tanz weisen, z.B. ein griechischer Ostermontagstanz der Frauen zum Grab des Auferstandenen.

Pfingsten: „Veni Sancte Spiritus“, Das Pfingsterlebnis im Tanz.

Zeit: nach Vereinbarung Referentin: Gabriele Sohns, ausgebildete Sportlehrerin mit Schwerpunkt Tanz

 

 

Frauen, wem gehört die Welt – Impulse zu Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung

Sie wollen ein Frauenfrühstück anbieten und so wieder ein Treffen der kfd-Frauen ermöglichen, brauchen aber Unterstützung bei der Entwicklung eines Themas? Falls es dabei um Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung gehen soll: Wir kommen gerne zu Ihnen vor Ort, um den inhaltlichen Teil des Frauenfrühstücks zu gestalten und bringen informative und kreative Ideen mit, um sich dem Thema anzunähern.

Unser Angebot kann bei Interesse von Verantwortlichen vor Ort oder in den Dekanaten abgerufen werden. Sprechen Sie uns an!

Leitung: Gunda Friebe, Beate Kästle Silva, Claudia Lupberger (ständiger Ausschuss Hauswirtschaft und Verbraucherthemen)
Zeit und Ort: nach Vereinbarung