Ständiger Ausschuss „Hauswirtschaft und Verbraucherthemen“

Der Ausschuss greift die aktuellen Fragen, Bedürfnisse und Probleme der Haushaltsführenden und Verbraucherinnen auf.

Ziele und Aufgaben

Gesellschaftliche und politische Anerkennung und Aufwertung der Hauswirtschaft…

  • durch Interessenvertretung in verschiedenen Gremien und Verbänden, u.a. Mitglied in der Deutschen Gesellschaft Hauswirtschaft dgh.
  • durch Einsatz für öffentliche Wertschätzung von Haus- und Sorgeleistungen.

Aufklärung, Bildung und Sensibilisierung in Hauswirtschafts- und Verbraucherthemen…

  • durch Informations- und Bildungsangebote für Mitglieder.
  • durch politische Lobby- und Gremienarbeit.
  • durch Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Arbeitsplatz Haushalt.

Verbesserung der Alltagskompetenz…

  • durch Förderung der hauswirtschaftlichen (Berufsaus-)Bildung, Fort- und Weiterbildung.

Ausweitung des Verbraucherschutzes…

  • durch Interessenvertretung in verschiedenen Gremien und Verbänden, u.a. im Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände (vzbv).

Einsatz für Klimaschutz, Ressourcenschutz und nachhaltigen Konsum

  • durch Einbringen der Genderperspektive in ein emissionsarmes Wohlstandsmodell, u.a.
    im Beirat von genanet – Gender, Umwelt, Nachhaltigkeit zur Erstellung von Diskussionspapieren zur Geschlechterperspektive und den Zusammenhängen einer Green Economy mit Care, Konsum und Finanzmärkten.

Dem ständigen Ausschuss „Hauswirtschaft und Verbraucherthemen“ im Diözesanverband Speyer gehören aktuell an: Gunda Friebe, Beate Kästle Silva, Claudia Lupberger – weitere Interessierte sind herzlich willkommen!